IG Spielgruppen

spacer

Elternzusammenarbeit

Mit den Eltern, für das Kind

Eltern wollen das Gleiche wie Sie: Das Beste für das Kind. Und Eltern haben viel zu bieten: Eigene Erfahrungen, eigene Geschichten, Lieder, Bräuche, Spezialitäten, Fähigkeiten und, und, und. Dieses Potenzial gilt es zu nutzen – für eine fruchtbare Zusammenarbeit, von der alle profitieren: Die Kinder, die Eltern, und Sie.

Wie das geht? Im Austausch mit anderen Spielgruppenleiterinnen vertiefen Sie das Thema Erziehungs- und Bildungspartnerschaft und erarbeiten eine Planung für das Spielgruppenjahr.

Praxisnah konzipieren Sie eine Informationsveranstaltung sowie Eltern-Kind-Aktivitäten. Die wertvollen Tipps für die Planung, Umsetzung und Auswertung unterstützen Sie dabei. Im geschützten Rahmen der Lerngruppe üben Sie bei Bedarf einzelne Sequenzen für Ihren Auftritt vor Eltern und gewinnen an Sicherheit.

Diese Ausbildung findet statt in

Ort Beginn Anmeldung Programm
Schaffhausen 16.09.2017 anmelden Programm
Zürich 23.09.2017 ausgebucht Programm
Solothurn 28.10.2017 anmelden Programm
Baar 25.08.2018 anmelden Programm
Wil 25.08.2018 anmelden Programm
Bern 15.09.2018 anmelden Programm
Zürich 29.09.2018 anmelden Programm

Kosten

Fr. 480.- inklusive IG-Unterlagen und Fachheft

Weitere Themen

Erwartungen, Familienformen, ein Kommunikationsmodell für schwierige Elterngespräche sowie Transparenz der eigenen Arbeit.

Lernziele

  • Sie integrieren die Ressourcen der Eltern in der partnerschaftlichen Bildungsarbeit
  • Sie planen, setzen um und werten aus: Veranstaltungen für Eltern sowie ElternKind-Aktivitäten
  • Sie stehen sicherer vor den Eltern


Dauer

  • 3 Samstage à 6 Std.
  • Zeiten: 9.30 bis 17 Uhr (Mittagspause 1 1/2 Std.)
  • Selbststudium: 12 Std.


Voraussetzungen

  • Modul Grundausbildung/Basis Spielgruppenleiterin oder gleichwertige Bildung in Absprache mit der Ausbildungsleitung.
  • Aktive Spielgruppenleiterin oder andere berufliche Tätigkeit im Kleinkindbereich .


Empfehlung

  • Modul Kommunikation bereits besucht.


Abschluss

  • Modul-Bestätigung: bei 80% Anwesenheit.
  • Bestätigung: bei weniger als 80 % Anwesenheit.


Teilnehmerinnen

maximal 18

Voraussetzungen für die Gleichwertigkeitsprüfung

Bitte das Gesuch zur Gleichwertigkeit mit der Anmeldung für das Diplomgespräch einreichen.
Dem Gesuch wird stattgegeben mit der erfolgreichen Überprüfung
... vom Besuch aller anderen IG-Diplommodule.
... vom protokollierten, langjährigen und professionellen Engagement der Bildungspartnerschaft mit Eltern.