IG Spielgruppen

spacer

spielgruppe.ch – Ihre Fachzeitschrift

Erfolgreich seit dreissig Jahren.

spielgruppe.ch – Die Fachzeitschrift für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz bietet fünfmal im Jahr auf 48 Seiten knackigen Lesestoff und kreative Inputs für Menschen, die sich beruflich oder privat mit der frühen Kindheit befassen.
spielgruppe.ch bringt Themen von Frühförderung bis Familienleben, von Allergien bis Ablösung, von Zank und Zorn bis Znüni. Sauber recherchiert, gut geschrieben. Spannende Reportagen aus der Welt der kleinen Kinder, markante Aussagen von Expertinnen und Experten, Hintergrundwissen über aktuelle Strömungen der Bildungslandschaft, vielfältige Porträts über Menschen und Institutionen, die kleine Kinder fördern und fordern.
Dazu ganz praktische Tipps und Tricks für den Alltag, kreative Ideen zum Malen, Matschen, Werken, Forschen, Entdecken, Feiern – drinnen und draussen. Immer in Übereinstimmung mit dem Orientierungsrahmen für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz.

Seit 32 Jahren beliebt und bewährt. Für Spielgruppenleitende, Eltern, Kindergartenlehrpersonen, Fachleute aus Krippe und Kita, aus der frühen Pädagogik, Umweltbildung und Integration.

NEU: Mit vielen zusätzlichen Vorteilen

Aktuelle Ausgabe 05/2021

Wenn wir Dinge regeln, ordnen, organisieren und festlegen, möchten wir die Abläufe in Spielgruppen, Kitas, Eltern-Kind-Gruppen usw. optimieren und reibungsloser gestalten. Ohne Strukturen geht es nicht. Menschen brauchen auch Zeitstrukturen, sonst fühlen sie sich verloren. Wie Spielgruppenleitende das soziale Gefüge und die Zeit strukturieren, hat einen grossen Einfluss auf die Stimmung und die Qualität in einer Spielgruppe. Unser Fokusartikel nähert sich diesen Fragen: Welche Strukturen sollen Spielgruppenfachpersonen vorgeben? Wie und wann könnten Kinder partizipieren, sich Strukturen selbst geben oder eigene Regeln definieren? Zu viele wie zu wenige Strukturen führen zu Stress, Überforderung und Unsicherheit. Das zeigt sich in Gesprächen, die man mit dem Fachpersonal führt. Wo also liegt die goldene Mitte? Die sieben Schritte zu einer perfekten Spielgruppenstruktur bietet Ihnen diese Ausgabe nicht, dafür eine Auslegeordnung mit praktischen Beispielen, Denkanstössen und theoretischem Background. Zum Beispiel erklärt Soziologin Petra Schneider-Andrich, wie sich die Gruppendynamik unter kleinen Kindern entwickelt und was Kinder brauchen, dass diese Prozesse nicht gestört werden, oder wie man mit «Störungen» in der Dynamik umgehen kann. Das ist nur ein Puzzleteil der gesamten Ausgabe, sie werden vielenorts dem Schwerpunktthema wieder begegnen: Rehe zum Beispiel hinterlassen auf frischverschneiten Wiesen «Strukturen». Die nennt man dann Fährten oder Trittsigel. Doch dazu mehr im Draussen-Beitrag. Auch Feste in der Winterszeit strukturieren unser Jahr, es sind Rituale, die man mit anderen Menschen teilt. Sie bekommen von uns einen Überblick über religiöse Feste und als Geschenk einen interkulturellen Kalender für die Spielgruppe. Ausserdem: Praxisseite Eltern-Kind-Gruppen; Bindungstheorie in der Kritik; Orientierungsrahmen FBBE entschlüsselt; Frauenberufe unter der Lupe; Good Practice des zeitgemässen MiniSports. Weiterhin: Marius Tschirky philosophiert, Spielhandlungen, Bildungsangebote, Buchtipps und vieles mehr.

spielgruppe.ch rhythmisiert ihr Jahr mit fünf Ausgaben voller Know-how aus dem Fachbereich Spielgruppe. Und der interkulturelle Kalender im Helft ist unser Geschenk für Sie. Nicht verpassen: abo@spielgruppe.ch

Ihr Fachmagazin im Jahresabo: CHF 49.–. Oder gleich im Doppelpack und erst noch günstiger: 2-Jahresabo für CHF 88.–. Erzählen Sie es weiter oder gleich ein Abo verschenken! Hier bestellen: Bestellung Jahresabo

Profitieren Sie jetzt von unserem preiswerten 2-Jahres-Abo

Jobbörse

Die führende Job-Plattform rund um Spielgruppen.

Finden Sie eine ausgebildete Spielgruppenleiterin, eine Praktikantin oder eine Springerin.