IG Spielgruppen

spacer

Das sagen unsere Leserinnen und Leser

Qualität und Professionalität beeindruckt

Danke für die wunderschöne und informative Ausgabe der Fachzeitschrift. Ich bin sehr beeindruckt von der Qualität und auch von der Professionalität von spielgruppe.ch.
Ich mache sehr gerne auf das tolle Heft aufmerksam. Der Artikel über Hochbegabung in der April-Ausgabe, denke ich, ist bestimmt auch für Eltern mit Kleinkindern, Kita-Fachleute sowie Kindergartenlehrpersonen relevant.

Herzliche Grüsse, Kathrin Berweger
Atelier für Begabungs- und Begabtenförderung, www.artcoaching-berweger.ch

Ich komme leider jetzt erst dazu zu schreiben. Ich wollte mich noch einmal für den absolut tollen und wichtigen Artikel «Transkinder – eine Frage des Gefühls» und auch das Zusenden der Zeitschrift bedanken. Es ist schön, dass das Thema in den Medien präsenter wird und gerade in der frühkindlichen Erziehung ist es oft wichtig, solche Dinge zu wissen. Es war ein wirklich toller, sehr gut recherchierter Artikel, der auch in der Community sehr gut ankommt. Vielen Dank nochmals und herzliche Grüsse.
Thomas Schachner, A-Wien, Kindergartenpädagoge

Feedback via Postkarte

Hallo Frau Brandt, liebe IG Spielgruppen Schweiz
Herzlichen Dank für Ihre spannende, engagierte und farbenfrohe Fachzeitschrift! Ich freue mich, sie zu lesen.
Karin Schaerer-Surbeck, wissenschaftliche Mitarbeiterin MMI Marie Meierhofer Institut für das Kind

Herzlichen Dank für die neueste Ausgabe (2/2017) der Fachzeitschrift! Ein echter Lichtblick an diesem trüben, verschneiten Morgen. Spannend wie ihr das wichtige Thema Spiel angeht und die Rucksack-Chronologie hat mir ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert! Mit lieben Grüssen
Eva Helg, pädagogische Leitung, Waldkinder St.Gallen

Die Rucksackideen zum Thema «Medien im Vorschulalter » in der Ausgabe 1/17 zeigen sehr schön auf, wie vielfältig die neuen Medien im Alltag der Kinder zum Einsatz kommen können. Damit lernen die Kinder bereits im Vorschulalter einen
kompetenten Umgang mit den Medien. Zudem werden die Eltern sensibilisiert, worauf sie achten müssen, um die neuen Medienangebote auch Zuhause altersgerecht einzusetzen, z.B. dass über eine Bilderbuch-App die Muttersprache
gefördert werden kann. Vielen Dank für die kreativen Ideen, die ich gerne auch in Zukunft im Kurs «Die neue Medienwelt der Vorschulkinder» einbringen
werde.
Nadine Itel, Kursleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin, PHSG

Kürzlich habe ich per Post die neue Ausgabe der Fachzeitschrift spielgruppe.ch erhalten, worin auch der Beitrag zu Purzelbaum Spielgruppe enthalten ist.
Ich habe mich sehr über diesen Beitrag gefreut und möchte mich herzlich für diese tolle Möglichkeit bedanken.
Ebenfalls herzliche Gratulation zur gesamten sehr spannenden Ausgabe, welche ich mit viel Interesse am Lesen bin.
Claudia Guler, Leiterin Purzelbaum Schweiz, RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung, Luzern


«Gerne bestellen wir ein 2-Jahresabo der Zeitschrift spielgruppe.ch. Wir freuen uns schon sehr auf die interessanten Berichte und Inspirationen. Ich kenne die Zeitschrift von meiner vorigen Arbeitsstelle und fand sie immer sehr toll. Mit einem lieben Gruss aus Vorarlberg in die benachbarte Schweiz.»
Angelika Natter, KIBE T-REX, A-Hohenems

Von der Nullnummer bis heute ist mir die Spielgruppenzeitung Begleiterin, - über viele Jahre in der praktischen Spielgruppenarbeit und in der Weiterbildung, nun als mehrfache aktive Grossmutter. Layout und Umfang haben geändert. Inhaltlich sind immer wieder Bewegungen auszumachen: Über alles aber zeigt sich, dass Offenheit, Aufmerksamkeit und Nähe zu den Kindern und ihren Familien, Wissen und Erfahrung alle "modischen" Strömungen überdauern.
Rosanna Reimann, pensionierte Spielgruppenleiterin, Wetzikon

«Ich kann zur Fachzeitschrift nur gratulieren! Die Themenauswahl ist vielfältig und inspirierend. Besonders die Briefe von Marion Sontheim im Fensterplatz berühren mich und bestätigen, was emotional im Alltag mit kleinen Kindern stattfinden kann. Zudem werde ich beim Lesen Ihrer Fachzeitschrift immer wieder darin bestätigt, dass unsere Kleinsten der Gesellschaft noch mehr Achtsamkeit und Feinfühligkeit verdienen. Es braucht mehr Sternstunden, in denen wir aufmerksam und in Balance mit uns selbst und den Kindern einfach «sein können»: frei spielen, entdecken und erfahren. Dabei lernen wir gegenseitig so viel und festigen elementare Grundsteine fürs spätere Leben.
Das Thema des Zusammenspiels der Generationen in der November-Ausgabe 15 sprach mich sehr an, denn ich bin davon überzeugt, dass hier noch viel Potenzial brach liegt, welches wir nutzen könnten. Gerade in der heutigen Zeit mit grossen kulturellen Herausforderungen, Verunsicherungen und schnellem Wandel.
Das Layout gefällt mir ebenfalls sehr gut. Kurzum: besser geht es nicht!
Macht weiter so und herzlichen Dank für das Engagement.»
Manuela Hofbauer, Fachstelle Frühe Förderung, Gemeinde Pratteln, Abteilung Bildung/Freizeit/Kultur

«Ich lese oder überfliege so ziemlich alle deutschsprachigen Zeitschriften, die sich mit der Erziehung von Kindern, dem Elternsein und Bildungsthemen beschäftigen. spielgruppen.ch begeistert mich immer wieder von Neuem. Es ist die Auswahl der Themen, die Vielfalt der Inhalte, dann aber auch die sprachliche Aufbereitung. Die Hinweise auf neue Bilderbücher regen an und die Buchempfehlungen decken sich oft mit meinen Favoriten. In der September-Nummer (4/15) gefällt mir der Bericht über die Elternangebote der Spielgruppe Zauberwind in Oberglatt besonders gut. Ich wünsche spielgruppe.ch auch weiterhin viel Erfolg und danke für das grosse Engagement.»
Maya Mulle, Geschäftsführerin Elternbildung CH

«So – ich bin zurück aus den Ferien und habe die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift im Briefkasten vorgefunden! Sehr ansprechend, sehr interessant – ich werde sehr, sehr gerne darüber schreiben!»
Rita Angelone, www.dieangelones.ch

«(...) Allgemein ist es eine tolle Zeitschrift. Das Layout ist sehr farbig und ansprechend. Die Artikel abwechslungsreich, spannend und von den Themen her sehr lehrreich. Ich habe schon einiges mit Freude gelesen – wirklich, ein Kompliment an alle Mitwirkenden!»
Sylvia Schwarz, Psychomotoriktherapeutin, Wädenswil

«(…) Nach über 15 wundervollen Jahren übergebe ich meine Spielgruppe diesen Sommer an meine geschätzte Kollegin. Ich habe noch alle Hefte aus der Anfangszeit der Spielgruppen-Zeitung, bis zur letzten aktuellen Ausgabe. Und ich schätzte sie in all den Jahren sehr als Begleitung meiner Arbeit in pädagogischer Hinsicht oder auch wenn mir einmal die Werkideen ausgingen. Gerne werde ich eines Tages, als Großmutter vielleicht, die Zeitschrift erneut abonnieren oder verschenken. Macht weiter so!»
Nicole Benz, Uhwiesen

«Ich habe ja jetzt die Fachzeitschrift spielgruppe.ch abonniert. Der Bericht über die Basisausbildung Wald in der Ausgabe 1/15 hat mir sehr gut gefallen. Das ganze Magazin ist mit interessanten Themen sehr ansprechend gestaltet. Wie schön, dass so viele Menschen sich für das Wohl der Kinder einsetzen. Einen lieben Gruss auch an die Autorin Andrea Kippe und den Fotografen Daniel Fleuti und ein herzliches Dankeschön für das Engagement. Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe.»
Daniela Keller, Waldspielgruppe Wurzelpurzel, Kloten

Hier gehts zum Abo

Bestellung Jahresabo