IG Spielgruppen

spacer

Spielgruppenverzeichnis

Verein Spielgruppe Zaubärgartä

Logo
Verein Spielgruppe Zaubärgartä
Robert-Durrer-Strasse
Turmatthof
6370 Stans
Beatrice Blättler
  • 079 647 41 63
Inhaltsbild
unsere Spielgruppe – unsere Philosophie

Die Spielgruppe „Zaubärgartä“ ermöglicht Ihrem Kind den frühzeitigen Kontakt zu Gleichaltrigen und anderen Erwachsenen. In einer konstanten Gruppe bieten wir Ihrem Kind viel Raum und Zeit zum Spielen, Wirken und Werken. Verschiedene Materialien dienen zur Anregung seiner Fantasie und Kreativität. Bei den Werkarbeiten geht es nicht um ein möglichst perfektes Ergebnis, sondern vor allem um den aktiven gestalterischen Prozess, der den Kindern ein hohes Maß an kreativem Freiraum gewährt. Das gemeinsame Tun mit Gleichaltrigen eröffnet Ihrem Kind viele neue Aspekte des sozialen Lernens. Durch die Chance, Konflikte mit Gleichaltrigen selbst lösen zu können, kann es Kompetenz zur Konfliktbewältigung entwickeln und einüben.
Die zusätzliche Gelegenheit im Freien zu spielen, geben ihm die vielfältige Möglichkeit, die Welt und sich selber zu entdecken. Den Eltern bietet die Spielgruppe die Chance zu Kontakt und Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation.
Wir verstehen unsere Spielgruppenarbeit nicht als Förderprogramm, die ein eindeutiges Lernziel verfolgt, sondern als Angebot an die Kinder, Erfahrungen zu machen innerhalb einer Umgebung, die ihre Entwicklung in positivem Sinn unterstützt und fördert.
In unserer Spielgruppe sind alle Kinder willkommen, auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen.
Durch das Konzept, das wir mit unserer Spielgruppe verfolgen, bekommen die Kinder Anregungen und Erfahrungen, die für die emotionale, psychomotorische und kognitive Entwicklung günstig sind.


***********************


Für die emotionale Entwicklung:

o Erleben von Sicherheit bei der Bezugsperson
o Spaß und Freude an anderen Kindern und
Erwachsenen
o Langsame soziale Kontaktaufnahme
o Entwicklung von Grundformen eines gemeinsamen
Spielverhaltens
o Entwicklung und Unterstützung der kindlichen
Neugier, Kreativität und Spontaneität



Für die psychomotorische Entwicklung:

o Erfahrung von Körperkontakt durch Gehalten- und
Getragenwerden
o Wecken von Freude an grobmotorischen und
feinmotorischen Spiel- und Bewegungsangeboten
o Ansprechen aller Sinne
o Erleben eines kindgerechten Aktions- und
Erfahrungsraumes
o Erfahrung unterschiedlicher nonverbaler und verbaler
Signale



Für die kognitive Entwicklung:

o Menschen, Dinge, Materialien wahrnehmen, erkennen,
wieder erkennen und zuordnen
o Eigenschaften erfahren
o Kleine Abläufe erleben und nachvollziehen


************************************

Spielgruppen – Angebote


Ein- oder zweimal wöchentlich und Dinnä-Dussä.
Es sind Kinder willkommen ab 2 Jahren bis zum Kindergarten-Eintritt.
Wir spielen in Gruppen mit 8 – 10 Kinder, je nach Alter.


Ferien- und Feiertage: Gemäss Stanser Schulferienplan
Spielgruppenjahr: Anfang September bis Ende Juni
Ausschreibung: Im Nidwaldner-Blitz(Februar/März)